Wilder Wegesrand

Wildkräuter, Wildfrüchte & grünes Leben

Going Wild im April 2018 – Wildkräuter-Wanderung in Köln Porz

Nu aber: Es grünt und grünt und grünt so grün! 🙂 Und der Wilde Wegesrand lockt zur Wildkräuter-Führung ins Auwald-Gebiet an den Rhein im Süden von Köln. Wie was wann und wo genau? Dazu hier…

.. genau – weiterlesen:

Wir treffen uns um 14 Uhr am Gasthaus „Zur Tant“ in Porz Langel. Danach geht’s ins Auwald-Gebiet an den Rhein. Dort treffen wir vermutlich auf Wiesenschaumkraut, Brennnessel, Giersch und Bärlauch, der hoffentlich noch nicht ganz so blüht, wie Ihr es oben im Bild sehen könnt. Warum noch nicht blüht? Erfahrt Ihr vor Ort! 😉

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Bitte schreibt mir eine E-Mail, wenn Ihr mitkommen möchtet. Ihr könnt Euch auch per PN auf der Facebook-Seite anmelden. Und zwar bis Mittwoch, 18. April 2018. Und je früher, desto besser!

Ab acht verbindlichen Anmeldungen findet die Wanderung auf jeden Fall statt. Wenn es richtig regnen sollte, fällt sie ins Wasser. Aber wenn nur ab und an ein paar Tröpfchen runterkommen, ziehen wir trotzdem los.

Wiesenschaumkraut/ Copyright: wilderwegesrand.de

Diese zarte Dame sehen wir hoffentlich auch auf der Führung

Hier noch einmal die Übersicht:

  • Was:                                                  Going Wild im April – Wildkräuterführung in Köln Porz
  • Wann:                                              Samstag, den 21. April 2018, 14 bis ca 16 Uhr
  • Wo:                                                   Köln Porz Langel, Treffpunkt Gasthaus „Zur Tant“, Rheinbergstraße 49, 51143 Köln
  • Was noch:                                      Bitte festes Schuhwerk, feste Gummi- oder Gärtnerhandschuhe, Schere & einen kleinen (!) Beutel mitbringen
  • Aufwandsentschädigung:      12 Euro pro Nase

 

Anreise mit dem Auto:

Wenn Ihr über die A59 anreist, fahrt Ihr an der Ausfahrt Wahn (Nr. 35) ab (das ist noch hinter dem Flughafen) und haltet Euch Richtung Wahn/Lülsdorf. Dann biegt Ihr rechts ab in die Heidestraße. Die wird zur St. Sebastianusstraße. Von der biegt Ihr in die Wahnerstraße. Irgendwann biegt Ihr rechts in die Schmittgasse, die nächste links in die Westfeldgasse und dann wieder rechts auf die Hauptstraße. Die heißt irgendwann Loorweg und dann Lülsdorfer Straße. Von da müsst ihr rechts in die Rheinbergstraße. Da ist die „Tant“ auch ausgeschildert.

 

Kommt Ihr über die B8 (Frankfurter Straße), dann fahrt Ihr in Köln Wahn rechts in die St. Sebastianusstraße. Rest: siehe oben.

Oder aber Ihr fahrt aus der Innenstadt in Deuz auf die Siegburgerstraße und folgt dieser so lange, bis sie in Porz irgendwann Hauptstraße heißt. Von da an: siehe oben.

Anreise mit den Öffis:

Da fährt man mit der Linie 7 bis Porz-Zündorf und nimmt dann den Bus 164/501 bis zur Haltestelle „Rheinbergstraße“ von da müsst Ihr entgegen der Fahrtrichtung in de Rheinbergstraße und die führt Euch zum Gasthof. Hier geht’s zur KVB-Übersicht.

Bei Interesse bitte verbindlich anmelden

Wie gesagt: Wer mitkommen will, bitte vorab per Email anmelden – bitte bis Mittwoch, 18. April 2018.

Ich freu mich! 🙂

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Kommentare sind geschlossen.