Wilder Wegesrand

Wildkräuter, Wildfrüchte & grünes Leben

Blütenpower im Winter: Mit Wildblüten gegen Erkältungen

| 1 Kommentar

Nicht nur ätherisch wirkende Wildkräuter helfen bei Erkältungskrankheiten, auch Blüten haben es in sich. Viele von ihnen wirken vor allem heilend bei Husten. Hier die wichtigsten Vertreter.

Sanfte, hoch wirksame Blütenkraft

1. Holunderblüten

Holunderblüten sind helfen vor allem durch ihre vielen Schleimstoffe. Diese legen sich um die gereizten Schleimhäute und erleichtern das Abhusten von festsitzendem Schleim. Dazu brüht man die Blüten als Tee auf.

Holunderblüten (Copyright: wilderwegesrand.de)

Duftend und wirksam: Holunderblüten

2. Lindenblüten

Bei fiebrigen Erkältungskrankheiten helfen auch Lindenblüten als Teeaufguss. Besonders lecker schmeckt er mit Honig!  🙂

Lindenblüten (Copyright: wilderwegesrand.de)

Schmecken süßlich nach Honig: Lindenblüten

3. Mädesüß

Auch Mädesüß-Blüten haben viele Schleimstoffe, die bei festsitzendem Husten helfen. Dazu brüht man sie ebenfalls als Tee auf. Sie riechen toll nach Mandeln.

Mädesüßblüten (Copyright: wilderwegesrand.de)

Mädesüßblüten riechen toll nach Mandeln

4. Kamille

Kamillenblüten wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Sie eignen sich besonders gut für Inhalationen, da sie milder und weniger reizend wirken, als etwa Minze, Dost oder Fichtenspitzen. Auch in meine Erkältungs-Teemischungen mische ich immer ein paar von ihnen mit hinein.

Kamilleblüten (Copyright: wilderwegesrand.de)

Kamilleblüten sind stark entzündungshemmend

5. Wilde Malve

Die Blüten der wilden Malve enthalten ebenfalls Schleimstoffe und wirken reizmildernd. Sie eignen sich neben Tee auch zum Gurgeln, denn sie enthalten eine leichte Säure, die adstringierend, also zusammenziehend wirkt.

Malvenblüten (Copyright: wilderwegesrand.de)

Sanfte Hilfe: Malvenblüten

Mehr zum Thema:

Dagegen ist ein Kraut gewachsen: Diese Wildkräuter helfen bei Erkältungen

Die Abwehr steht: Stärkende Wildfrüchte für den Winter

WICHTIG

Wildkräuter, Wildblüten und Wildfrüchte wirken vor allem unterstützend und lindernd. Bitte geht zum Arzt, wenn Ihr anhaltende Beschwerden habt. Verschleppt Erkältungen können schwerwiegende Folgen haben gegen die kein Kraut mehr gewachsen ist!

Außerdem gilt: Gönnt Euch Ruhe, schlaft viel und haltet Euch warm. Wärme hilft dem Körper, schneller zu arbeiten. Trinkt viel! Natürlich am besten Wildkräuter-Tee 😉 aber auch hier gilt: zuviel des Guten ist zuviel. Abwechslung in Geschmack und Heilwirkungen sind besser.

Bäder nicht bei Fieber! Generell sollte man nicht zu lange baden, nicht zu heiß und sich danach warm halten und: Ruhe gönnen!

Gemeinsam ist man schlauer

Was sind Eure heißen Tipps gegen Erkältungen? Was hilft Euch am besten? Habt Ihr vielleicht ein tolles Familien-Rezept, das Ihr verraten wollt? Ich würde mich freuen!

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Ein Kommentar

  1. Pingback: Dagegen ist ein Kraut gewachsen: Diese Wildkräuter helfen bei Erkältungen |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.