Wilder Wegesrand

Wildkräuter, Wildfrüchte & grünes Leben

Süß und kräftig: Kornelkirsche-Marmelade

Es ist zwar einiges an Arbeit, die roten Früchten zu entsteinen aber es lohnt sich! Wer sich weniger Arbeit machen will, der gibt die Kornelkirschen einfach mit den Steinen in einen Topf, ein klein wenig Wasser noch dazu, lässt die Masse eine Weile köcheln, abkühlen und passiert sie dann durch ein Sieb / die ‚Flotte Lotte‘.

Kornelkirsch-Marmelade (Copyright: wilderwegesrand.de)

Ich entsteine sie, wenn sie noch sehr fest sind, weil ich zu geizig mit meiner Ernte bin, denn bei der Passiermethode bleibt doch immer Fruchtfleisch an den Kernen hängen. Am besten für die Passiermethode eignen sich die ganz reifen, sehr dunkelroten Früchte – dann gibt es in der Küche es auch eine Sauerei, sie zu entsteinen.

Die – wie auch immer – entsteinte Kirschmasse dann einfach mit Gelierzucker 2:1 zu Marmelade einkochen.

TIPP: Ich gebe immer noch etwas Vanilleschote dazu. Und noch ein TIPP: Ein mit Schoko-Creme und Kornelkirschmarmelade bestrichenes Brot schmeckt fast wie Donauwelle 🙂

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Kommentare sind geschlossen.