Wilder Wegesrand

Wildkräuter, Wildfrüchte & grünes Leben

Frühsommer-Blütentee mit Juni-Wildkräutern

Im Juni steht das Gras schon hoch und die Wiesen beginnen zu blühen! So vieles findet sich: aromatisches Wiesenlabkraut, die ersten Mohnblüten, roter und weißer Klee, außerdem steht der Giersch in voller Blüte und die Brombeeren ebenfalls. Und ein paar letzte Holunderblüten finden sich auch noch. Beim letzten Ausflug war meine Kräutertüte also ganz schnell gefüllt 🙂

Die Mohnblüten sehen einfach toll rot aus, in der Teemischung. Das Aroma aber kommt kommt vor allem vom Holunder, vom Wiesenlabkraut, den Brombeerblüten, dem Giersch und dem Klee. Ach und Gänseblümchen machen sich immer gut 😉

 

Blütentee aus Wildkräutern und Wildblumen des Juni (Copyright: wilderwegesrand.de)

Ist das nicht einfach eine wunderbare Farbpracht?

 

Wie immer habe ich ein wenig Zitronenmelisse dazugegeben, denn ich kam an der Stelle vorbei, wo sie – aus welchen Gründen auch immer – wild wächst. Natürlich kann man auch die ein oder andere Blume/Blüte weglassen, man sollte nur darauf achten, etwa zwei geschmackstragende Zutaten zu haben.

Hier die Zutaten für meinen Frühsommer-Wildblüten-Tee:

– 10 Stängel blühendes Wiesenlabkraut
– 1 große Holunderblütendolde
– 10 Gierschblüten
– 15 bis 20 Gänseblümchen
– 15 bis 20 Brombeerblüten
– 5 bis 8 Mohnblüten
– 15 bis 20 Kleeblüten (weißer, roter oder Goldklee – am besten von allem etwas)
– 10 Stängel Zitronenmelisse – geht aber auch ohne

Natürlich kann man auch mehr sammeln oder mit den Anteilen spielen. Will man ergiebigeren Tee herstellen, dann empfehle ich, noch anteilig zum oben genannten Rezept 15 Brombeerblätter dazuzugeben. Wie oben im Bild am Tellerrand zu sehen, habe ich auch noch junge Schafgarben-Blätter hinzugefügt.

Wohl bekomms! 🙂

 

Blütentee aus Juni-Wildblumen (Copyright: wilderwegesrand.de)

Roter Klee ist gesund und geschmacksgebend. die knallroten Mohnblüten sehen einfach toll aus 🙂

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Kommentare sind geschlossen.